Bei der Homöosiniatrie  werden Injektionen in Akupunkturpunkte gesetzt und damit sowohl Reize über die Meridiane, als auch die therapeutische Wirkungen der injizierten Medikamente kombiniert. Dabei spielen die Störfelder der Neuraltherapie eine ebenso große Rolle, wie die Reflexzonen und Triggerpunkte.

Top