Schon seit Urzeiten nutzt die Menschheit ein breites Spektrum an Heilpflanzen und Behandlungen, die auch heute noch vielen Menschen bekannt sind. Im Wandel der Gesellschaft wurde im Laufe der letzten 150 Jahre der Anspruch nach schnellerer Genesung laut und der Einsatz von labortechnisch hochentwickelten Medikamenten zur Selbstverständlichkeit.
Die Entwicklung sowie der Einsatz solcher Medikamente ist wichtig und hat schon vielen Menschen das Leben gerettet, verlängert oder das Leiden erleichtert. Aber muss man in jedem Fall mit Kanonen auf Spatzen schießen, wenn es doch effektive Alternativen gibt?

Viele dieser Alternativen finden sie im Diagnose- und Therapielexikon des BDH

Hier einige Behandlungen, die ich in meiner Praxis anbiete:

Top